Das Ur-Weib

Die Venus vom Hohlen Fels 

(Höhle bei Schelklingen - schwäbische Alb, ca. 35.000 Jahre alt)


Weibliche Göttinnen existieren solange es die Menschheit gibt.

In unzähligen Formen und Facetten durch alle Kulturen und Zeiten hindurch.

Durch Rückbesinnung und Verbindung mit den uralten Kräften können wir Frauen uns selbst, unsere eigenen Weiblichkeit näher kommen. Unterstützt von schamanischen Ritualen, Musik, Tanz, Meditation, Malen, Natur..... werden wir das Ur-Weib in uns mit Ihren verschiedenen Gesichtern und Aspekten erleben.

Spüren wir unsere Wurzeln wieder als die Frau, die nährende Mutter, die hingebungsvolle Liebende, die treue Schwester, die anmutige Kriegerin, die alte Weise, die jugendliche Blumenfrau, die aufrichtige Priesterin, die würdevolle Tänzerin, die kraftvoll Gestalterische... uvm.

All das ist in uns angelegt seit Anbeginn der Menschheit und wartete darauf entdeckt und gelebt zu werden.

Getragen und im Austausch durch den Kreis der Frauen können wir uns erkennen, finden und verwandeln. Das Ur-Weib nähren und stärken. Dass sie heil und kraftvoll sein und wirken kann. Diese Schönheit mitnehmen und unseren Alltag damit bereichern und erweitern.